Zeigt her eure Füße

Zeigt her eure Füße

Die Füße

 

Schon Leonardo da Vinci bezeichnete die Komposition aus 26 Knochen, 25 Gelenken, 107 Bändern und 19 Muskeln als biomechanisches Kunstwerk. Im Alltag sehen sich unsere Füße allerdings Tag für Tag extremen Belastungen ausgesetzt. Häufig in zu engen Schuhen eingesperrt oder auf hohen Absätzen balancierend, sind sie das Fundament unseres Bewegungsapparates und transportieren unseren Körper von Ort zu Ort. Doch wehe, wenn sie mal nicht ihren Dienst erfüllen können – dann geht meist gar nichts mehr. Die Beschwerden reichen von Hühneraugen über Fußfehlstellungen wie Spreiz,- Senk- und Plattfuß bis hin zu Frakturen oder Achillessehnen-Verletzungen. Dabei kommen wir fast alle mit gesunden Füßen zur Welt. Schlechtes Schuhwerk oder Fehlbelastungen führen im Laufe der Zeit zu den schmerzhaften Problemen.

Mit unserer digitalen Ganganalyse ist es uns möglich, etwaige Fehlbelastungen des Fußes unmittelbar zu erkennen. Im Anfangsstadium reicht es in der Regel aus, den Fuß konservativ, also ohne einen operativen Eingriff, zu behandeln. Dies geschieht mit Einlagen, besserem Schuhwerk oder Krankengymnastik.
Sollte eine Operation unumgänglich sein, stehen uns moderne, minimalinvasive Methoden zur Verfügung, damit unsere Patienten möglichst schnell wieder auf den Beinen sind. Hier behandeln wir neben Hammer- und Krallenzehe auch einen Hallux valgus, eine Vorfußfehlstellung, die zu Bewegungseinschränkungen und Schmerzen führen kann.

Besonders Sportler kennen die Gefahr – umknicken, verstauchen, dehnen oder zerren – meist erwischt es den Knöchel, besser gesagt unser Sprunggelenk. Das obere Sprunggelenk (OSG) ist die Verbindung vom Fuß zum Unterschenkel und zuständig für das Heben und Senken des Fußes. Es ist, neben der Hüfte, das am stärksten belastete Gelenk unseres Körpers und damit auch häufig von Arthrose, also Gelenkverschleiß, betroffen. Unser Spezialist für Fuß-, aber auch Handchirurgie ist Dr. med. Georg Schmitt.